News

Andreas Netzle liest vom «chliine Riis»

Sa 20.08.2011 19:52
Autor: Christoph Huser

Um die 20 Kinder fanden am vergangenen Samstag, 20. August den Weg an die „Kreuzlinger Märchenstunde“ im Löwen, welche die junge Wirtschaftskammer Untersee-Kreuzlingen (JCIUK) zugunsten der Kinderkrippe Felsenberg durchführte. 

Daniel Geisselhardt erzählt von Prinz Gundi

Das alte Märchen aus dem Bündnerland „Prinzessin aus alter Zeit“ zog die Kinder sogleich in den Bann. Zum einen kommt sicherlich die Tatsache zum tragen, dass dieses, wie auch alle anderen Märchen des Nachmittags nicht allzu bekannt sind im Volksmund. Aber fast noch wichtiger ist die einnehmende und charismatische Erzählerstimme von FC Kreuzlingen Präsident Daniel Geisselhardt, der es sich wohlklingend zuhören liess.

Das Märchen vom «Chline Riis warf Fragen auf

Stadtpräsident Andreas Netzle fragte vor seiner Erzählung die anwesenden Kinder, ob sie wüssten, was denn „en Chline Riis“ sei. Dazu meint der 6 jährige Leandro „öppis zum Esse“, worauf breites Kicheln und Gelächter entfachte im Gastraum des Löwen. Dass es sich aber bei gewählten Märchen um einen etwas zu kleinen Riesen handelte, wurde dann aber bei Beginn der Erzählung schnell klar.

Basteln und Glace

Die Kinder hatten alle Hände zu tun mit dem Basteln von glitzernden „Schneekugeln“ aus Einmachgläsern zum Schütteln, welche sie auch stolz den anwesenden Eltern präsentierten. Zwischen den Märchen konnten sich die Kinder mit Glace verköstigen, während sich die Eltern einem Apéro auf der Terasse gönnten. Dass trotz dem heissen Wetter doch eine grosse Anzahl Kinder anwesend waren, freute die Verantwortlichen. „Wir sind drauf und daran, eine Wiederholung ins Auge zu fassen“ meint Hary Finocchi von der JCIUK. Somit ist für die Kinderkrippe ein schöner Batzen zusammengekommen und die Kinder lernten ein paar neue Märchen kennen.

 

Kommentare (0)

JCIS ernennt Hary Finocchi zum Senator

Fr 06.05.2011 19:55
Grosse Ehre: Die JCIS – Juniors Chamber International Schweiz – ernennt das zweite Mitglied der Kammer Untersee-Kreuzlingen zum Senator

Am vergangenen Freitag 6. Mai versammelten sich rund 45 Mitglieder der jungen Wirtschaftskammer Untersee-Kreuzlingen und Freunde aus den angrenzenden Kammern im Kanton, um Hary Finocchi die Ehre zu erweisen, bei der Zeremonie bei der Kreuzlinger Wildsauenhütte zum Senator mit dabei zu sein.

Der Vorstand der Kammer Untersee-Kreuzlingen rund um Martin Koller (Präsident) und Makrus Aemisegger (Past President) haben keine Mühe gescheut, dem künftigen Senator eine zünftige Überraschung zu bieten. So begrüssten die Herren die Anwenden noch vor Ankunft von Hary Finocchi, wie der Abend sich nun gestalten werde. Bei Ankunft des Gefeierten erhallte dann auch tosender Applaus. Der Stolz und die Überraschung waren ihm sichtlich ins Gesicht geschrieben.

Zahlreiche Gäste

Mit unter den Gästen war auch eine hochkarätige Vertretung der JCI Switzerland. Allen voran war auch Nationalpräsident Pietro Vicari anwesend. Begleitet wurde er vom zuständigen EVP (Executive Vice President LOM3) Hendrik Däppen sowie als offizielle Übergeberin der Senatorenurkunde ergriff Erika Rüdisüli (Vice President JCI Senat) das Wort.

Hoher Verdienst in der LOM

Bei der Rede von Martin Koller kam vor allem zum Ausdruck, dass Hary Finocchi in den letzten Jahren die LOM Untersee-Kreuzlingen auf nationaler Ebene von der kaum zur Kenntnis genommenen Kammer bis hin zu einer der aktivsten entwickelt hat. Durch seine immerwährende Motivation und Aufforderung zum Aktiven Teilnehmen innerhalb der Kammer hat sich ein sogenannter „JCIUK-Spirit“ entwickelt, der bis heute spürbar ist und seine Handschrift trägt.

Weiterhin aktiv auch als „JCI-Altherr“ und Senator

Für Hary Finocchi heisst diese Ehrung nicht einfach zurücklehnen, sondern: jetzt erst recht. „ich werde mich auch zukünftig auf lokaler wie auf nationaler Ebene bemerkbar machen. Jetzt werdet Ihr mich erst recht zu spüren bekommen“ verspricht er bei seiner improvisierten Ansprache und lies damit durchblicken, dass die Kammer und die JCI Switzerland noch lange von seiner Energie profitieren können.
Kommentare (0)
Seite 1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  
26  

Impressum | Umsetzung: apload GmbH | Design: pink-lemon